Boot mit Politikern auf Flussfahrt in Brasilien gesunken

27. Jänner 2002, 09:26
posten

Tragisches Unglück vor Wahlkampfveranstaltung

Sao Paulo - Auf einer Flussfahrt in Nordbrasilien ist ein Boot mit etwa 100 Menschen an Bord gesunken. Nach divergierenden Medienberichten vom Sonntag kamen zwei bis sechs Menschen ums Leben, bis zu dreißig Passagiere wurden noch vermisst. Zu den Passagieren gehörten sozialdemokratische Politiker und mehrere Journalisten, die zu einer Wahlkampfveranstaltung in der Bergarbeiterstadt Laranjal do Jari unterwegs waren.

Die "Cidade de Obidos" stieß auf dem Fluss Jari mit einem Boot zusammen und sank. Zu den Überlebenden gehört die sozialdemokratische Kongressabgeordnete Fatima Pelaes, die sich im Teilstaat Amapa um das Amt des Gouverneurs bewirbt. (APA)

Share if you care.