China: Zwei Männer wegen 14-fachen Mordes hingerichtet

26. Jänner 2002, 13:08
posten

Geschäftliche Auseinandersetzung vermutlicher Auslöser des Massakers

Peking - In der Volksrepublik China sind zwei wegen mehrfachen Mordes verurteilte Männer hingerichtet worden. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag meldete, wurde das Todesurteil am Freitag in Jinzhong in der Provinz Shanxi vollstreckt. Ein Gericht hatte die beiden Männer schuldig befunden, 14 Einwohner des Dorfes Dayukou mit Äxten und einem Jagdgewehr getötet zu haben. Auslöser des Massakers war laut Berichten möglicherweise eine geschäftliche Auseinandersetzung.

Die Volksrepublik China führt mit großem Abstand die Liste der Staaten an, in denen Hinrichtungen stattfinden. Die Todesstrafe wird durch einen Schuss in den Hinterkopf vollstreckt. Nach Angaben der Menschenrechts- und Gefangenenhilfe-Organisation amnesty international (ai) wurden in den vergangenen Jahren durchschnittlich zwischen 4000 und 6000 Todesurteile pro Jahr vollstreckt. Die Prozesse sind nach ai-Erkenntnissen nur eine Formalität, da die Urteile schon vorher feststehen.(APA/AP)

Share if you care.