Erster US-Test für seegestütztes Raketenabwehrsystem

26. Jänner 2002, 11:20
2 Postings

Abfangrakete hat nach Pentagon-Angaben "ihr Ziel erreicht und zerstört"

Washington - Die USA haben in der Nacht zum Samstag erstmals ein seegestütztes Raketenabwehrsystem getestet. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums schoss das Kriegsschiff "USS Lake Erie" Freitag Abend erfolgreich eine Abfangrakete ab. Zwar sei es vorrangig um das Erlangen neuer Daten gegangen, aber die Abfangrakete habe auch ihr Ziel erreicht und zerstört, sagte ein Pentagon-Sprecher. Der Test des Raketenabwehrsystems begann um 03.00 Uhr MEZ mit dem Abschießen einer Zielrakete von einer Raketenbasis im Pazifik. Die Abfangrakete wurde acht Minuten später von der "USS Lake Erie" abgeschossen.

Bei dem Test wurde erstmals eine Trägerrakete vom Typ Standard Missile-3 (SM 3) abgeschossen, um einen Sprengkopf außerhalb der Erdatmosphäre abzufangen und zu zerstören. Nach Pentagon-Angaben verstößt der Versuch nicht gegen den Vertrag über die Abwehr ballistischer Raketen (ABM), da es sich um eine Kurzstreckenrakete handelte. Der ABM-Vertrag zwischen Moskau und Washington verbietet ausdrücklich die Entwicklung und das Testen von Raketenabwehrsystemen. (APA)

Share if you care.