Schlanke Automaten und Moorhühner

25. Jänner 2002, 19:23
posten

Novomatic mit hohem Einsatz in London

London - Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic weitet sein Engagement am europäischen Markt aus. Heuer sollen in Großbritannien rund zwei Mio. Euro investiert werden, kündigte Vorstandsdirektor Johannes Hahn bei der International Casino Exibition (ICE) in London an, der größten Fachmesse für die Glücksspielbranche. Verkauf und Vertrieb sollen über eine eigene nationale Holdinggesellschaft abgewickelt werden. Bereits derzeit habe man im Kasinobereich große Marktanteile, nun will man Ähnliches auch im Segment der Spielhallen schaffen.

"Streamline"-Automaten

Einen ersten Schritt in diese Richtung stellen die in London präsentierten "StreamLine"-Spielautomaten dar. Diese verfügen über ein deutlich schlankeres Gehäuse als herkömmliche Geräte. Somit können vorhandene Kasinoflächen besser genützt werden. "Der geringere Platzbedarf hat aber auch auf Kreuzfahrtschiffen oder Fähren große Vorteile", so Hahn. Eine weitere auf der ICE vorgestellte Innovation sind Glücksspielautomaten, auf denen das Moorhuhn aus dem bekannten Computerspiel gejagt werden kann.

180 Millionen Euro Umsatz angepeilt

In Österreich soll heuer erstmals die Grenze von 180 Mio. Euro (2,5 Mrd. S) beim Umsatz übersprungen werden, nach knapp 160 Mio. Euro im Vorjahr. Die Produktionskapazitäten werden bis Ende des Jahres um 50 Prozent ausgebaut. In Gumpoldskirchen entsteht ein weiterer Standort für die Großgerätefertigung, der 50 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen soll.

Für Novomatic sei es "ein emotionales Anliegen", auch in Österreich eine Kasinokonzession zu bekommen, meldete Hahn vorsorglich Interesse für die im Jahr 2006 auslaufenden Lizenzen der Kasinos Austria an. (Robert Zwickelsdorfer, DER STANDARD, Printausgabe 26.1.2002)

Share if you care.