Tödliche Schlägerei zwischen Vätern

25. Jänner 2002, 18:10
1 Posting

Meinungsverschiedenheit beim Training ihrer Söhne

Washington - Für mindestens sechs Jahre muss ein Mann in den USA hinter Gitter, weil er am Rande eines Eishockey-Trainings den Vater eines Mitschülers seines Sohnes erschlagen hat.

Ehrgeiz und Aggression

Ein Gericht in Boston verurteilte am Freitag den 44-Jährigen zu sechs Jahren Gefängnis. Der Prozess um die tödliche Schlägerei hatte in den USA großes Aufsehen erregt und eine Debatte über die wachsende Aggressivität von Eltern ausgelöst, die ihre Kinder zu sportlichen Höchstleistungen drängen. T. J. war vor zwei Wochen wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden. Der Verteidiger kündigte Berufung an.

Meinungsverschiedenheit

Der Verurteilte hatte sich bei dem Eishockey-Training im Juli 2000 aufgeregt, weil der Trainer seiner Ansicht nach nicht genügend gegen das rüde Verhalten einiger Kinder auf dem Eis unternahm. Die Söhne der Männer spielten in gegnerischen Mannschaften. Die Väter gerieten aneinander. T. J. schlug den 40- jährigen Trainer bewusstlos, der einen Tag später im Krankenhaus starb. (APA/dpa)

Share if you care.