Steuerprivileg der Deutschen Post bleibt bis 2007

25. Jänner 2002, 16:40
posten
Berlin - Das umstrittene Steuerprivileg der Deutschen Post AG soll nach Angaben des deutschen Finanzministeriums und der rot-grünen Koalition bis einschließlich 2007 unangetastet bleiben. Der Bonner Rechnungshof verurteilt einen Teil der Steuerbefreiung für die Post wegen angeblicher Verletzung von Wettbewerbsneutralität und Steuergerechtigkeit. Dies erfordere sogar 910 Mill. Euro Rückzahlungen für die Jahre 1998 und 1999 zusammen. Infolge des jetzt bekannt gewordenen Berichts war die Bundesregierung aufgeschreckt worden. (APA/dpa)
Share if you care.