Zoo-Hirsche als Tigerfutter?

24. Jänner 2002, 20:47
posten

Tiergarten in Not setzt medienwirksame Alarm-Aktion

Tallinn - Aus Platzmangel "will" der Zoo der estnischen Haupstadt Tallinn seltene Pere David-Hirsche an Tiger verfüttern. Wenn die internationale Gemeinschaft dem Zoo nicht zu Hilfe eile, bleibe nichts anderes mehr übrig, drohte der Zoodirektor am Donnerstag in der Zeitung "Eesti Paevaleht".

Die Hirsche der Gattung Elaphurus davidianus stellen ein gewisses Unikum dar: in freier Wildbahn sind sie vermutlich schon seit 2.000 Jahren ausgestorben, wurden und werden jedoch gerne als semidomestizierte Park-Tiere gehalten. Der französische Missionar und Naturfreund Armand Pere David hatte die nach ihm benannten Hirsche im 19. Jahrhundert nach Europa gebracht. Und hier fühlen sie sich wohl - zumindest vermehrten sie sich im Tallinner Zoo so rasant, dass dieser keinen Platz mehr für sie haben will.

Der Zoodirektor appellierte an internationale Tierschutzorganisationen, den Rücktransport von 70 der 100 Hirsche in ihre chinesische Heimat zu zahlen. Der Zoo könne die Kosten von 100.000 Euro (1,376 Mill. S) nicht aufbringen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.