Brüssel: Albanischer Minister in Hotel zusammen geschlagen

25. Jänner 2002, 11:28
1 Posting

Bislang Unbekannte prügelten Paskal Milo krankenhausreif

Tirana/Brüssel - Der albanische Minister für europäische Integration, Paskal Milo, ist in seinem Brüsseler Hotel offenbar von Landsleuten krankenhausreif geprügelt worden. Er habe ein paar Stunden in einer Klinik verbringen müssen, sagte Milo am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Unbekannte seien am Mittwoch in die Hotellobby eingedrungen und hätten ihn und seine Mitarbeiter geschlagen. Das Außenministerium in Tirana teilte mit, es sei mit den belgischen Behörden in Kontakt getreten, um "diesen schweren und beispiellosen Vorfall zu klären". Die EU verurteilte in einer Erklärung den Überfall.

Auch der albanische NATO-Botschafter Ilir Boka und Parlamentssprecher Skender Duka, die sich zu Gesprächen mit der EU in Brüssel aufhielten, wurden nach Angaben aus Tirana attackiert. Wie aus albanischen Delegationskreisen in Brüssel verlautete, gehörten die Angreifer zu einem Schlägertrupp, dessen Chef von der Polizei in Albanien gesucht wird. (APA)

Share if you care.