Teures "Rasen-Reisen"

24. Jänner 2002, 17:30
posten

Fußballfans, die zur nächsten Weltmeisterschaft nach Japan reisen, müssen sich das nötige Kleingeld einstecken.

Die beiden Austragungsorte der nächsten Fußballweltmeisterschaft, Tokio und Osaka, sind nach wie vor die teuersten Städte der Welt. Für die Taxifahrt vom Flughafen zum Zentrum von Tokio müssen zur Zeit nämlich satte 230 US-Dollar (260 Euro/3.584 S) berappt werden. Für ein zweigängiges Menü für zwei Personen müssen im Schnitt 185 Dollar bezahlt werden.

An dritter Stelle liegt mit Hongkong ebenfalls eine asiatische Stadt, gefolgt von Oslo, der teuersten Stadt Europas. Die günstigsten Lebenshaltungskosten haben Neu Delhi und Teheran. Die billigste Stadt in Europa ist Belgrad, nachdem die serbische Hauptstadt - inflationsbedingt - zuletzt noch Rang drei inne hatte. Das geht aus der jüngsten Studie über die Lebenshaltungskosten der "Economist Intelligence Unit" (EIU) mit Sitz in London hervor.

Wien liegt gemeinsam mit Manchester und Minneapolis auf Platz 28, nach Platz 35 beim letzten Ranking vor zwei Jahren. Von den westeuropäischen Ländern sind noch Zürich (7) und London (5) unter den Top-Ten zu finden. Die Lebenshaltungskosten in London sind so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die britische Hauptstadt ist damit auch die teuerste Stadt innerhalb der EU. (apa/red)

Share if you care.