Harte Strafen für Warez-Händler erwartet

25. Jänner 2002, 12:58
posten

Mitglieder der Gruppe "DrinkorDie" drohen 280.000 Euro Schadenersatz sowie bis zu fünf Jahre Gefängnis

Mitglieder der Warez-Gruppe "DrinkorDie" stehen derzeit in den USA vor Gericht. Laut Medienberichten sind drastische Strafen zu erwarten. Im Falle einer Verurteilung müssen die beiden Angeklagten mit Geldstrafen bis zu 250.000 Dollar (280.000 Euro)und fünf Jahren Haft rechnen.

Großer Schlag gegen Raubkopierer

Mitte Dezember war den US-Zollbehörden ein großer Schlag gegen die Warez-Szene gelungen. Mit Hilfe von Spitzeln und monatelangen Observationen gelang es den Fahndern die Warez (illegale Kopien von Software, Musik oder Filmen)-Gruppe "DrinkorDie" zu zerschlagen. In Los Angeles müssen sich nun ein 26- sowie ein 29-Jähriger wegen dem gewerbsmäßigen Handel sowie der Herstellung illegaler Software verantworten.

Hintergrundinformationen für geringere Strafe

Einer der Angeklagten hatte im Auftrag von "DrinkorDie" einen E-Mail-Verteiler betrieben, während sich der andere um die Pflege der Systeme, auf denen Filme wie etwa "Harry Potter und der Stein der Weisen" gespeichert waren, kümmerte. Da die Angeklagten geständig sind und vor allem weitere Hintergrundinformationen über die Warez-Szene liefern wollen, könnte es zu einem milderen Urteil kommen. Laut Angaben der Behörden konnten aufgrund der Hinweise der Beiden bereits einige andere Server, zum Teil von Unternehmen und Universitäten, auf denen sich illegales Material befand, geschlossen werden. Illegale Dateien fanden sich zum Beispiel auf Rechnern der Universität von Los Angeles, des Massachusetts Institute of Technology und der Bank of America. (red)

Share if you care.