"... and the winner is..."

24. Jänner 2002, 14:50
1 Posting

Im internationalen Vergleich sind Wiener Öffis Spitzenreiter bei Sicherheit und Fahrgast-Information

Wien - Gut abgeschnitten haben die Wiener Linien in einer internationalen Vergleichsstudie über die Kundenzufriedenheit im öffentlichen Verkehr. Im Vergleich mit München, Turin, Barcelona, Stockholm, Oslo, Kopenhagen und Helsinki erreichte Wien in den Kategorien Information und Sicherheit die Führungsposition. Präsentiert wurden die Studienergebnisse am Donnerstag von Wiener-Linien-Direktor Günther Grois und dem Wiener Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Sepp Rieder (S).

Mehrheit der Gäste zufrieden

Für die BEST-Studie (Benchmarking in European Service of Public Transport) wurden im Frühjahr und Sommer des Vorjahres 1.000 Fahrgäste aus Wien und Umgebung telefonisch befragt. Gleichartige Studien wurden auch in den sieben anderen europäischen Städten durchgeführt. Die für Wien erfreulichen Spitzenwerte: 62 Prozent der Fahrgäste sind mit den Informationen für die Fahrtenplanung und bei Betriebsstörungen zufrieden oder sehr zufrieden. Technische Sicherheit und Sicherheit von Personen wurden sogar von 88 Prozent positiv bewertet.

Gewinner der Studie

Bei der Gesamtzufriedenheit liegt Wien mit 80 Prozent auf Platz drei. Sieger ist hier Barcelona mit 85 Prozent. Auch in den Bereichen Verkehrsangebot, Zuverlässigkeit, Komfort, Mitarbeiterverhalten, soziales Image, Preiswürdigkeit und Kundentreue liegt die Bundeshauptstadt nach Angaben der Wiener Linien unter den besten drei. Zusammen mit Helsinki und Barcelona gehöre Wien damit zu den "Gewinnern" der Studie.

Auf Expertenebene sollen die Studienergebnisse nun analysiert werden. Wien gilt dabei als Vorbild in Sicherheitsfragen. Die Bundeshauptstadt wird daher im kommenden Frühjahr Gastgeber einer Konferenz europäischer Nahverkehrsexperten zum Thema "Safety and Security" sein. Die Befragung der Kunden soll ab nun im Jahresabstand wiederholt werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.