Souvenirs aus Schrott vom World Trade Center

24. Jänner 2002, 07:43
posten

Chinesischer Stahlkonzern will Ruinen-Trümmer einschmelzen

Schanghai - Chinas größter Stahlkonzern, die Shanghaier Baosteel Group, hat 50.000 Tonnen Schrott aus den Trümmern des New Yorker World Trade Centers gekauft. Ein Großteil werde eingeschmolzen und zu Stahlblöcken verarbeitet, berichteten Shanghaier Zeitungen am Donnerstag.

Sprecher von Baosteel wiesen der "Shanghai Daily" zufolge Presseberichte zurück, nach denen aus einem Teil des Schrotts Souvenirs gefertigt werden sollen, die an das bei den Terrorangriffen vom 11. September zerstörte World Trade Center erinnern. Der Stahlschrott aus New York soll am Freitag per Schiff in Shanghai eintreffen. Auch andere chinesische Stahlfirmen haben verwertbare Trümmer aus den Ruinen des World Trade Centers erworben. (APA/dpa)

Share if you care.