Clerides und Denktas sprechen über Frieden für Zypern

23. Jänner 2002, 21:57
posten

Einlösung der Vereinbarung vom 16. Jänner

Nikosia - Der griechisch-zyprische Präsident Glafkos Clerides und der türkische Volksgruppenführer Rauf Denktas haben zum zweiten Mal ihre Gespräche über eine Friedenslösung für Zypern aufgenommen. Sie trafen sich am Mittwoch auf dem Flughafen von Nikosia und berieten über die Machtverteilung in einer künftigen Zentralregierung, wie aus ihrem Umfeld verlautete. Clerides und Denktas hatten am 16. Jänner erstmals seit der Teilung Zyperns vor 28 Jahren regelmäßige Friedensverhandlungen vereinbart.

Zu den heikelsten Fragen gehören der Status der Insel, die Sicherheit der Bevölkerung, finanzielle Entschädigungen und das Schicksal der Flüchtlinge. Clerides und Denktas hatten sich im Dezember erstmals seit vier Jahren wieder zu Vorverhandlungen an einen Tisch gesetzt.

Zypern ist geteilt, seit die türkische Armee 1974 den Nordteil der Insel besetzte, der etwa ein Drittel des Territoriums ausmacht. Eine Lösung der Zypernfrage ist vor allem im Hinblick auf die Aufnahme der Insel in die Europäische Union nötig. (APA/sda)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.