Neue Styrian Airways hebt in Graz ab

23. Jänner 2002, 19:13
posten

Kleinfluglinie in Gründung

Wien - In der Steiermark wird derzeit eine neue Kleinfluglinie gegründet, die spätestens ab dem heurigen Sommer die Nonstop-Verbindung zwischen Graz, Stuttgart und Düsseldorf und später dem Vernehmen nach eventuell München und Dublin anbieten will. Gerüchte, wonach hinter der neuen "Styrian Airways" der Magna-Konzern Frank Stronachs als Geldgeber steht, werden vom Autozulieferkonzern dementiert.

"Wir stehen dem Projekt sehr wohlwollend gegenüber. Wir werden wegen unserer massiven Aufstellung im Raum Graz und unseren Kunden in Deutschland sicher ein guter Kunde der Fluglinie werden und befürworten es, wenn sich das Angebot erhöht. Aber wir gehen sicher keine Beteiligung ein", heißt es in der Magna-Zentrale.

Nach Informationen des Fachmagazins travelfax wird Styrian Airways seinen Sitz in Kalsdorf bei Ilz haben und einen 70-sitzigen Candair Jet als Fluggerät einsetzen. Als Geschäftsführer tritt der frühere Tyrolean-Airways-Mann in der Steiermark, Jörg Pommer, auf. Die steirische Landesregierung erwartet sich eine Aufwertung des Flughafens Graz-Thalerhof sowie generell des Wirtschaftsraums rund um die Mur-Metropole. Die Erteilung der Linienrechte gilt als reine Formsache. (miba, DER STANDARD, Printausgabe 24.1.2002)

Share if you care.