Israels Kampfflugzeuge beschießen Hisbollah-Stützpunkte im Süd-Libanon

24. Jänner 2002, 09:56
1 Posting

Hisbollah-Kämpfer hatten zuvor israelische Stellungen bei den Shebaa-Farmen angegriffen

Jerusalem - Israelische Kampfflugzeuge haben am Mittwoch Stützpunkte der pro-iranischen Hisbollah-Miliz im Süd-Libanon beschossen. Hisbollah-Kämpfer hatten zuvor israelische Stellungen im Bereich der umstrittenen Shebaa-Farmen mit Panzerabwehrraketen angegriffen. Dabei wurde nach israelischen Rundfunkangaben niemand verletzt. Die Freischärler beschossen ebenfalls ein unbemanntes israelisches Aufklärungsflugzeug mit kleinen Raketen. Es war der erste Hisbollah-Angriff nach Monaten der Ruhe.

Israel hatte seine Truppen im Mai 2000 aus der "Sicherheitszone" in Süd-Libanon abgezogen. Libanon fordert jedoch einen zusätzlichen Abzug Israels aus den so genannten Shebaa-Farmen im Grenzbereich zwischen Libanon, Syrien und Israel. Israel betont hingegen, der Status des 1967 eroberten Gebiets müsse in künftigen Friedensverhandlungen mit Syrien geklärt werden, da es sich um ehemals syrisches Territorium handle.

Seit dem israelischen Abzug aus Süd-Libanon sind im Bereich der Shebaa-Farmen drei israelische Soldaten durch Sprengsätze und Raketenbeschuss der Hisbollah getötet und drei weitere entführt worden.

Der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Elieser nannte den neuen Hisbollah-Angriff auf israelische Stellungen am Mittwoch einen "schwerwiegenden Zwischenfall" und warf Syrien und Iran vor, Hisbollah den Rücken zu decken. (APA/dpa)

Share if you care.