Leistungsbilanzdefizit auf Cash-Basis geht weiter zurück

23. Jänner 2002, 12:16
posten

Ursache liegt im günstigen Ergebnis der Bilanz Waren und Dienstleistungen

Wien - In der österreichischen Leistungsbilanz ist das Defizit in den Monaten Jänner bis November 2001 auf Basis von Zahlungsströmen (Cash-Basis) nach vorläufigen Zahlen mit 4,91 Mrd. Euro (67,6 Mrd. S) um mehr als 11 Prozent niedriger ausgefallen als im Vorjahr (1-11/2000: -5,55 Mrd. Euro). Damit, so heißt es in einer Mitteilung der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) vom Mittwoch, habe der Trend zu einem geringeren Leistungsbilanzdefizit weiter angehalten. Als Grund für die Verringerung des Defizit nennt die OeNB das günstigere Ergebnis der Bilanz Waren und Dienstleistungen. (APA)
Share if you care.