IBM-Server "heilen" sich selbst

23. Jänner 2002, 10:52
4 Postings

Software überwacht Computer und sieht Störfälle voraus

IBM hat eine Technologie für seine Intel-Server der eServer xSeries auf den Markt, die es den Computern erlaubt, selbstständig Probleme im Betrieb zu beheben. Die Technologie wurde im Rahmen von IBMs eLiza-Projekt entwickelt und ist in der IBM Director 3.1 System-Management-Software integriert.

Mögliche Störfälle werden erkannt

Das Softwarepaket überwacht den Computer und sieht mögliche Störfälle frühzeitig voraus. Kann das System den Fehler nicht selbstständig beheben wird ein anderer Computer oder der Systemadministrator zur Hilfe gerufen. Bei Bedarf kann der IBM Director 3.1 selbstständig die benötigen Ersatzteile bestellen.

Einsparungen bis zu 80 Prozent

Der Computerkonzern will sich mit der Technologie vor allem von seinem Konkurrenten Dell absetzen, der IBM im Bereich der Intel-Server mehr und mehr das Wasser abgräbt. Nach Angaben von Big Blue ermöglicht der IBM Director 3.1 mit selbstheilender Software eine Einsparung von bis zu 80 Prozent gegenüber Systemen von anderen Herstellern. (pte)

Link

IBM

Dell

Share if you care.