Ehemaliges TW-6-Team will neue Sendelizenz erwerben

24. Jänner 2002, 17:03
posten

Produktionsfirma "OOO TW-6" gegründet

Das ehemalige Redaktionsteam des seit Dienstag geschlossenen russischen Fernsehsenders TW-6 will eine neue Sendelizenz erwerben. Die Unterlagen würden vorbereitet, sagte eine Sprecherin des Senders am Donnerstag der russischen Nachrichtenagentur Interfax in Moskau. Wer die Lizenz bekommen will, muss beim Auswahlverfahren am 27. März eine Million Dollar (1,13 Millionen Euro) zahlen sowie ein überzeugendes Sendekonzept vorlegen. Zu diesem Zweck gründeten die Journalisten des einzigen landesweit ausgestrahlten Privatsenders Russlands die Produktionsfirma "OOO TW-6", die für das Bewerbungsverfahren zugelassen wurde.

Der Sendebetrieb von TW-6 war in der Nacht zu Dienstag eingestellt worden, nachdem das Moskauer Medienministerium sich sich geweigert hatte, die Lizenz des überschuldeten Senders zu verlängern. Journalisten und Nichtregierungsorganisationen bezeichneten das Vorgehen als "Vergeltungsaktion" der Regierung, weil mehrere Mitarbeiter des früheren regierungskritischen Senders NTW nach dessen Schließung zu TW-6 gewechselt waren.

Der Internationale Journalistenverband verurteilte die Schließung und appellierte an den Europarat und den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, einzuschreiten.(APA)

Share if you care.