Japan: Entführtes Mädchen neun Jahre lang eingesperrt

22. Jänner 2002, 16:06
1 Posting

Vierzehn Jahre Haft für Angeklagten

In Japan muss ein Mann für die Entführung eines neunjährigen Mädchens und das jahrelange Einsperren seines Opfers für 14 Jahre ins Gefängnis. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag meldete, hatte der Mann im November 1990 der Mann das heute mittlerweile 21-jährige Mädchen entführt und für mehr als neun Jahre in seinem Haus gefangen gehalten.

Schläge und verbale Angriffe

"Der Beschuldigte hat ihr die Jugend genommen, die wichtigste Phase des Heranwachsens, und sie steht vor enormen Schwierigkeiten, in die Gesellschaft zurückzukehren", zitierte Kyodo den Richter des Bezirksgerichts Niigata.

Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde hatten das Mädchen schließlich im Haus ihres Entführers gefunden. Die Anklage, die 15 Jahre Haft gefordert hatte, führte vor Gericht aus, der Beschuldigte habe dem Opfer öfter nur einmal täglich zu Essen gegeben, um sie zu schwächen und so von der Flucht abzuhalten. Sie sei durch Schläge und verbale Angriffe von ihrem Entführer eingeschüchtert worden, hatte das Mädchen zuvor der Polizei gesagt. (APA)

Share if you care.