Türkei will zum Aufbau der afghanischen Armee beitragen

22. Jänner 2002, 15:10
posten

Ecevit würdigt "sehr konstruktive" Haltung Dostums

Ankara - Die Türkei will nach den Worten von Ministerpräsident Bülent Ecevit maßgeblich zum Aufbau der neuen Streitkräfte und der Polizei in Afghanistan beitragen. Diese seien für die Unabhängigkeit des Landes von größter Wichtigkeit, sagte Ecevit am Dienstag in Ankara nach Gesprächen mit dem afghanischen Vize-Verteidigungsminister General Abdul Rashid Dostum. An den Unterredungen hat auch der türkische Geheimdienstchef Senkal Atasagun teilgenommen.

Ecevit bescheinigte Dostum eine "sehr konstruktive" Haltung in der Interimsregierung von Hamid Karsai. Dostum, der der usbekischen Volksgruppe angehört und unter der ehemaligen prokommunistischen Regierung des 1992 gestürzten Präsidenten Najibullah zum Vier-Sterne-General ernannt worden war, sei "einer der bedeutendsten Führer in Afghanistan", betonte der türkische Premier. Er würdigte Dostums Rolle bei der Bekämpfung der Taliban. Zu jüngsten Berichten über neue Feindseligkeiten zwischen Dostums Usbeken-Miliz "Jumbish-i-Milli" und der tadschikisch dominierten "Jamiat-i-Islami" des Ex-Präsidenten Burhanuddin Rabbani sagte Ecevit, davon habe er keine Kenntnis. (APA)

Share if you care.