Fehler im Athlon-Prozessor kann zu Linux-Abstürzen führen

22. Jänner 2002, 13:31
8 Postings

Fälschlicherweise bisher als Windows-Bug gehandelt - An einem Patch wird gearbeitet

Ein Fehler in AMDs Athlon und Duron-Prozessoren kann Linux-Systeme mit AGP-Grafikkarten zum Absturz bringen. Der Fehler rührt vom "Extended Paging" her, einem Feature, mit dem für CPUs Speicherseiten von maximal vier MByte Größe mögliche werden. Genau mit diesem – ursprünglich von Intel eingeführten Feature – haben die AMD-Prozessoren aber so ihre Probleme. Da die Linux-Kernel Serie 2.4 das "Extended Paging" benutzt, kann es zu Abstürzen kommen.

Nicht immer ist Windows schuld

Das Problem mit dem "Extended Paging" in AMD-Prozessoren ist bereits seit September 2000 bekannt, wurde damals aber für ein – bald darauf mit einem Patch beseitigtes - Windows-Problem gehalten.

Zwischenlösung

Ein Patch für dieses Problem unter Linux ist bereits in Arbeit, bis dann kann das "Extended Paging" mittels der Bootoption mem=nopentium ausgeschalten werden. (red)

Share if you care.