Mildes Urteil für ägyptischen "Gamaa"-Islamisten

22. Jänner 2002, 09:51
posten

Fünf Jahre Zwangsarbeit wegen Polizistenmordes

Kairo - Ein Kairoer Gericht hat ein Mitglied der ägyptischen islamischen Untergrundorganisation "Gamaa Islamiya" (Islamische Vereinigung) wegen Polizisten-Mordes zu fünf Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Das Urteil fiel am Montagabend relativ milde aus, weil sich der Angeklagte vor einem Jahr der Polizei gestellt hatte. Sein Komplize Rifaat Zajdan, der nach Angaben des Staatssicherheitsgerichts in den 90er Jahren eine Gruppe der "Gamaa Islamiya" im oberägyptischen Dairut angeführt hatte, wurde in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Staatsanwalt hatte für beide Angeklagte die Todesstrafe gefordert. Der Polizist war 1994 ermordet worden. Vor ägyptischen Gerichten laufen derzeit noch weitere Prozesse gegen mutmaßliche Terroristen und Angehörige der offiziell verbotenen fundamentalistischen Moslembruderschaft. (APA/dpa)

Share if you care.