Russischer Fernsehsender TW-6 stellt Sendebetrieb vorläufig ein

22. Jänner 2002, 09:20
posten

Regierungskritische Station steht vor Bankrott

Der einzige landesweite unabhängige Fernsehsender in Russland hat am Dienstag um Mitternacht sein Programm vorläufig eingestellt. Das Moskauer Medienministerium hatte sich zuvor geweigert, die Lizenz des überschuldeten Senders TW-6 zu verlängern. Journalisten des Senders bezeichneten das Vorgehen als "Vergeltungsaktion" der Regierung, weil mehrere Journalisten des früheren regierungskritischen Senders NTW nach dessen Schließung zu TW-6 gewechselt waren.

Bemühungen um eine Lizenz

TW-6-Senderchef Jewgeni Kisseljow kündigte an, die Station werde sich weiter um eine Lizenz bemühen. Der Sender gehört zu 75 Prozent dem Oligarchen und Gegner des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Boris Beresowski. In der vergangenen Woche hatte ein Moskauer Gericht TW-6 für bankrott erklärt. NTW war im vergangenen April nach finanziellen Schwierigkeiten vom staatseigenen Energiekonzern Gasprom übernommen worden. (APA)

Share if you care.