US-Internierungslager auf Kuba wird zum Touristenziel

22. Jänner 2002, 06:44
2 Postings

Urlauber konnten nicht viel sehen

Guantanamo - Der US-Stützpunkt Guantanamo auf Kuba, wo derzeit über 150 Gefangene aus Afghanistan interniert sind, ist zu einem Touristenziel geworden. Vom Aussichtspunkt Malones schauen Kuba-Urlauber in Richtung des Stützpunktes, doch auch mit Ferngläsern sind die US-Soldaten und die gefangenen Taliban- und El-Kaida-Kämpfer nur als winzige Punkte auszumachen.

"Wir haben gedacht, dass wir eine Menge sehen werden", erklärte ein Urlauber aus Deutschland. "Wir haben aber lediglich einen Wachposten des kubanischen Militärs gesehen", fügte der 48-Jährige hinzu. Ganz in der Nähe befand sich auch eine Gruppe von 16 Schweizer Touristen.

Der Aussichtspunkt Malones befindet sich etwa drei Kilometer von dem Grenzzaun entfernt, der den amerikanischen Stützpunkt von kubanischem Territorium trennt. Malones liegt in einer kubanischen Militärzone und darf nur mit besonderer Erlaubnis besucht werden, die von staatlichen Reisebüros vermittelt wird. Rund 5.000 Besucher - zumeist Europäer - besuchen jährlich den Aussichtspunkt. (APA)

Share if you care.