Maschinenbauer Engel erhält Techno-Oskar

21. Jänner 2002, 19:40
posten

Für neuartige elektrische Spritzgießmaschine "E-Motion"

Wien - Die Maschinenbaufirma Engel erhielt am Montag den österreichischen Staatspreis für Innovation 2001, den so genannten "Technologie-Oscar". Das oberösterreichische Familienunternehmen wurde von Wirtschaftsminister Martin Bartenstein für seine neuartige elektrische Spritzgießmaschine "E-Motion" ausgezeichnet. Diese ermögliche die im Vergleich zu hydraulischen Maschinen noch präzisere Erzeugung von Kunststoffteilen.

Das in Schwertberg beheimatete Unternehmen mit weiteren Standorten in Österreich, den USA, Kanada und Korea wurde aus dem Kreis der neun Landessieger nach den Auswahlkriterien Innovation, Nutzen, Marktchancen, volkswirtschaftliche Effekte und Ökologie ermittelt.

Über EU-Schnitt

Förderungen von Innovationen in bestehenden Unternehmen seien eines der wichtigsten Ziele der Wirtschafts- politik, sagte Bartenstein bei der Preisverleihung. Derzeit weise Österreich mit 59,1 Prozent die zweithöchste Anzahl an innovativen Klein- und Mittelbetrieben in Europa auf, der EU-Durchschnitt liege bei nur 44 Prozent. Auch bei den Innovationskooperationen liege Österreich über dem EU-Durchschnitt, so der Wirtschaftsminister.

Insgesamt reichten mehr als 800 österreichische Unternehmen im Vorjahr ihre Produkte zum Staatspreis ein. Die Auszeichnung des innovativsten Unternehmens Österreichs erfolgte heuer bereits zum 22. Mal. (APA)

Share if you care.