Morgan Stanley senkt Nokia-Rating

21. Jänner 2002, 18:39
posten

Aktie bricht deutlich ein

Wien/Finnland - Die Analysten von Morgan Stanley (MS) haben ihre Einstufung für Nokia auf "Underperform" von "Neutral" gesenkt und damit die Aktie zu Wochenbeginn auf Talfahrt geschickt. Die Investmentbank hat gleichzeitig ihre Gewinnschätzungen im Vorfeld der am Donnerstag anstehenden Ergebnisse zum vierten Quartal reduziert. Für das laufende Jahr erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 0,73 (0,77) Euro und für das kommende Jahr von 0,81 (0,84) Euro je Aktie. Das Kursziel von Morgan Stanley für die Nokia-Aktie liegt bei 15 Euro.

Gedämpfte Erwartungen

Zur Begründung verweisen die Analysten auf ihre gedämpften Erwartungen für den chinesischen Markt. Sie rechnen mit einem Rückgang der Gewinne in den Bereichen Kommunikation und Infrastruktur. Zudem gehen die Analysten nun für das laufende Jahr von einem niedrigeren Wachstum des Mobilfunkbereichs aus. Trotz der Herunterstufung sehen Morgan Stanley Nokia aber weiterhin als das beste Unternehmen innerhalb des Sektors, was Marktposition und Geschäftsführung angehe.

Aktie bricht ein

Die Nokia-Aktie reagierte am Montag mit deutlichen Abschlägen auf die Analyse. An der Börse Helsinki verlor die Aktie am Montag fast sieben Prozent. Aber auch andere europäische Telekomausrüster gaben im Sog von Nokia kräftig nach. So büßten Alcatel bis dato 2,98 Prozent ein, Ericsson notierten mit einem Minus von 2,40 Prozent. (APA/vwd)

Share if you care.