Wiener Planungs- debatte im Internet

21. Jänner 2002, 13:43
posten

Planungsrat Schicker lädt WienerInnen zum Diskussions- forum

Wien - Der Wiener Planungsstadtrat Rudolf Schicker (S) lädt zu Stadtplanungs-Debatten im Internet ein geben. Plattform dafür soll die Site www.forum.wien.at sein.

Stadtentwicklung - Verkehr - Architektur

Bei der Präsentation des Diskussionsforums am Montag versprach er, Anregungen aus dem Netz auch durchaus aufnehmen zu wollen. Die Themen sollen vorerst aus Schickers Ressort in der Stadtregierung kommen, also um die Bereiche Stadtentwicklung, Verkehr, Europaregion Wien und Architektur kreisen. Erweist sich das Forum als Erfolg, will der Politiker es aber auch seinen Stadtrats-Kollegen anbieten.

Mitdiskutieren kann jede/r, der sich mit Nickname und Passwort anmeldet. Nach außen können die DiskutantInnen aber anonym bleiben. Je nach Anlassfall soll es auch Antworten von ihm selbst oder von seinen Beamten geben, versprach der Stadtrat. Die konkrete Umsetzung dieses Vorhabens hänge aber noch von den Erfahrungen in der bis Ende Februar angesetzten Testphase ab.

Themen werden vorgegeben

Die Themen des Forums werden von Schickers Büro vorgegeben, per Abstimmung können aber auch die BürgerInnen mitbestimmen. Den Auftakt machten am Montag die Debatte um eine Fußgängerzone in der Mariahilfer Straße, die Pläne für eine Neugestaltung des Schwarzenbergplatzes sowie die Grundsatzfrage, ob Wien autogerechter werden solle oder nicht. Online war auch ein Forum zum Hochhauskonzept Schickers, das schon länger am Netz ist und durch seinen Erfolg die Entwicklung von forum.wien.at beschleunigte.

Teil des Konzepts ist auch ein regelmäßig aktualisierter Buch- oder Webtipp. Über des zweirädige Elektrofahrzeug "Ginger" des Erfinders Dean Kamen ist auch gleich eine Debatte eröffnet worden. (APA)

Share if you care.