Schweizer Preisüberwacher fordert niedrigere Swisscom-Tarife

21. Jänner 2002, 13:28
posten

Reingewinn verdoppelte sich nach drei Quartalen

Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom sollte nach Ansicht des staatlichen Preisüberwachers Werner Marti die Tarife senken und die Breitbandtechnologie einführen. Er erwarte von der Regierung (Bundesrat) entsprechende Vorgaben an den Telekommunikationskonzern, sagte Marti in einem Interview, das die "Schweizer Illustrierte" in ihrer jüngsten Ausgabe veröffentlicht. Der Preisüberwacher untersteht dem Wirtschaftsminister.

Grund?

Marti warf die Frage auf, ob die gute Ertragslage der Swisscom nicht auf überhöhte Preise zurück zu führen sei. Die Swisscom hatte ihren Reingewinn in den ersten neun Monaten 2001 auf 5,75 Mrd. Franken (3,9 Mrd. Euro/54 Mrd. S) fast verdoppelt.

Zum allgemeinen Preisniveau sagte Marti, er finde es nicht richtig, dass in der Schweiz nicht die gleichen Preise gezahlt werden müssten wie im umliegenden Ausland. Mit der Einführung des Euro werde diese Differenz noch viel deutlicher. "Ich bin überzeugt, dass die Eurozone den Wettbewerb in der Schweiz verschärft, weil die Transparenz viel größer ist." (APA)

Share if you care.