Die nächsten Generationen von Windows unter der Lupe

21. Jänner 2002, 15:01
5 Postings

Was ist dran an "Longhorn" und "Blackcomb" – was ist gefälscht, und was kommt wirklich

Windows-Spezialist Paul Thurrot hat die verschiedenen im Internet kursierenden Gerüchte und angeblichen Screenshots über die Windows XP-Nachfolger Longhorn und Blackcomb unter die Lupe genommen, und er kommt zu einem vernichtenden Ergebnis: Alle vorhandenen Bilder sind billige Fälschungen, die meisten "Informationen" schlichtweg falsch.

Alles nur gefälscht

Beinahe alle Bilder basieren auf dem sogenannten Blackcomb-Video, einem im Internet kursierender Film, in dem MSN-Chef Steven Guggenheimer demonstriert, wie sich in Zukunft verschiedene Services in Windows XP integrieren lassen werden. Das Video ist zwar echt, die daraus gezogenen Schlussfolgerungen laut Thurrot aber einfach falsch: Zwar sei hier ein leicht verändertes Windows XP-Interface zu sehen, dies habe aber nichts mit Longhorn oder Blackcomb zu tun, sondern sei nur als einfaches Beispiel für die Erweiterbarkeit von XP gedacht gewesen.

Bekannte Neuerungen

Andererseits gibt es aber auch eine Menge neuer Features, die in Longhorn integriert werden sollen und bereits bekannt sind. Dazu gehören:

  • Integrierte Unterstützung für DVD-Brenner
  • Eine von Grund neu geschriebene und stark erweiterteVersion des Windows Movie Maker
  • Der verbesserte Windows Media Player "Corona"
  • Stärkere Integration von lokalen und Internetservices
  • Verbesserter Netzwerkassistent
Allerdings geht Thurrot davon aus, dass Longhorn kaum zum anvisierten Termin – Anfang 2003 – fertig sein wird, und erwartet dazwischen noch eine Art Windows XP Second Edition. (red)
Share if you care.