Ryanair will bis zu 100 neue Flugzeuge ordern

21. Jänner 2002, 09:38
posten

Billigflieger mit Strategieänderung in Einkaufspolitik

London - Die Luftfahrtgesellschaft Ryanair Holdings plc, Dublin, führt Gespräche mit Boeing Co, Chicago, und Airbus Industrie, Toulouse, über die Lieferung neuer Flugzeuge. Im Gespräch seien 75 bis 100 neue Flugzeuge, schreibt die "Financial Times" (FT) unter Berufung auf Kreise in ihrer Montagausgabe. Diese Initiative bedeute eine deutliche Richtungsänderung in der Strategie des Anbieters von Billigflügen, heißt es weiter. Denn bis dato habe Ryanair lediglich gebrauchte Flugzeuge im Einsatz. Dabei handle es sich überwiegend um Boeing-Maschinen, die im Zeitraum 1979 bis 1982 gebaut wurden.

Laut Branchenkennern ist die derzeitige Flaute bei den Flugzeugbauern der Grund für den Schwenk in der Einkaufsstrategie. Denn sowohl Boeing als auch Airbus hätten auf Grund zahlreicher Stornierungen und der Verschiebung von Aufträgen freie Kapazitäten. Deshalb sei Ryanair in einer starken Verhandlungsposition und könne möglicherweise die Preise drücken, schreibt die FT. So sei es effizienter für die Airline, neue Flugzeuge statt gebrauchter zu erwerben. Denn dadurch erziele Ryanair längerfristig einen Vorteil im Bereich Service.(APA/vwd)

Share if you care.