US-Hubschrauber im afghanischen Hochgebirge abgestürzt

20. Jänner 2002, 12:12
posten

Mindestens zwei Soldaten ums Leben gekommen

Bagram - Beim Absturz eines amerikanischen Militärhubschraubers im nordafghanischen Hochgebirge sind am Sonntag mindestens zwei Soldaten ums Leben gekommen. Fünf der sieben Marineinfanteristen an Bord wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Maschine war auf dem Flugplatz Bagram zu einem Versorgungsflug gestartet, wie ein Sprecher der US-Streitkräfte mitteilte.

Der Hubschrauber des Typs CH-53E "Super Stallion" verunglückte in einer 2.100 bis 2.700 Meter hoch gelegenen Region. Es gebe keine Hinweise auf einen feindlichen Beschuss, sagte Militärsprecher James Jarvis. Ein zur Rettung der Überlebenden entsandtes Team konnte in der Nähe der Absturzstelle landen. Die Überlebenden sollen möglichst schnell ausgeflogen und medizinisch versorgt werden.

Im Afghanistan-Krieg der USA sind damit seit dem 7. Oktober vergangenen Jahres drei Maschinen abgestürzt. Am 9. Jänner wurden sieben Marineinfanteristen an Bord eines Tankflugzeugs in Südwestpakistan getötet. Am 19. Oktober vergangenen Jahres kamen zwei Soldaten beim Absturz eines "Black-Hawk"-Hubschraubers in Pakistan ums Leben. (APA/AP)

Share if you care.