USA suchen mit Fahndungsplakaten nach Karadzic und Mladic

19. Jänner 2002, 22:31
1 Posting

Fünf Millionen Dollar für Hinweise zur Ergreifung

Sarajevo - Die USA suchen mit Fahndungsplakaten in Bosnien nach dem als Kriegsverbrecher angeklagten ehemaligen Führer der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, und seinem Militärbefehlshaber Ratko Mladic. Die Schwarz-weiß-Poster mit Fotos der beiden Männer, auf denen für Hinweise zu ihrer Ergreifung eine Belohnung von fünf Millionen Dollar (5,66 Millionen Euro) in Aussicht gestellt wird, wurden am Samstag überall in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo aufgehängt.

Wie das Fernsehen der moslemisch-kroatischen Föderation berichtete, wurden die Plakate vom US-Außenministerium im Rahmen eines bereits seit 1984 bestehenden Anti-Terrorismus-Programmes herausgegeben. Karadzic und Mladic sind vom UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag im Zusammenhang mit dem Bosnien-Krieg wegen Völkermordes angeklagt. Es wird vermutet, dass sie sich noch immer in Bosnien aufhalten.

Die bosnisch-serbische Tageszeitung "Nezavisne novine" (Banjaluka) hatte am vergangenen Montag berichtet, US-Spezialeinheiten seien zur Festnahme von Karadzic nach Bosnien-Herzegowina verlegt worden. Die Ranger wollten den seit Jahren untergetauchten Ex-Politiker nach zwei Monaten genauer Überwachung fassen. Mehr als 300 Ranger seien an drei verschiedenen Stellen in Bosnien in Position gegangen, schrieb das Blatt unter Berufung auf Informationen aus der NATO-geführten Friedenstruppe SFOR. Sie seien nur für diese eine Aufgabe im Einsatz. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.