Somalische Übergangsregierung will Anti-Terror-Truppen empfangen

19. Jänner 2002, 22:13
posten

Minister kündigt Zusammenarbeit bei Suche nach Terroristen an

Kairo - Die somalische Übergangsregierung ist bereit, Truppen der internationalen Anti-Terror-Koalition in ihrem Land zu empfangen. Es gebe zwar keine Ausbildungslager für Terroristen in Somalia, sagte Informationsminister Zakaria Mohammed Xadschi am Samstag. Es sei aber möglich, dass "terroristische Elemente" im Land "verstreut" seien. In diesem Fall sei seine Regierung zur Zusammenarbeit mit den ausländischen Truppen bereit, um Terroristen zu suchen und zu fangen.

Zugleich dementierte Xadschi die Angaben eines örtlichen Kriegsherrn, wonach mehrere Mitglieder der El-Kaida-Organisation von Osama bin Laden sowie der somalischen Islamistengruppe El Itihad el Islamiya seit vergangener Woche in Somalia sind. Mit solchen Informationen wolle der Warlord Hussein Mohammed Aidid die Übergansgregierung diskreditieren, der er feindlich gegenübersteht. Aidid hatte gesagt, dass vier El-Kaida-Anhänger aus Saudi-Arabien, Jemen, Ägypten sowie vier Kämpfer von El Itihad vor einigen Tagen über den Hafen von Obio in das ostafrikanische Land gekommen seien. (APA)

Share if you care.