Bernhard-Inszenierung von Krystian Lupa in Paris

19. Jänner 2002, 15:24
posten

"Auslöschung" vom 22. Jänner bis zum 2. Februar im Theater Odeon

Paris - Vom 22. Jänner bis zum 2. Februar 2002 ist in Paris eine Inszenierung des polnischen Regisseurs Krystian Lupa nach Thomas Bernhards Roman "Auslöschung" zu sehen. Die Bernhard-Inszenierung mit dem Titel "Extinction" wird im "Theatre de l'Europe Odeon" von den Schauspielern des dramatischen Theaters von Warschau aufgeführt.

Der 1943 geborene Schlesier Lupa machte sich in Frankreich bereits mit seiner Inszenierung der "Brüder Karamasow" einen Namen. Für das siebenstündige Spektakel war er von den französischen Kritikern des "Syndicat de la Critiqe Dramatique" mit dem "Prix du meilleur spectacle" ausgezeichnet worden. Die Aufführung von "Extinction" erfolgt in zwei Teilen an zwei aufeinander folgenden Abenden.

Am Rande der Theateraufführungen findet am 28. Jänner in der Universität Sorbonne ein Treffen mit Krystian Lupa statt, die vom "Centre de civilisation polonaise" organiserte wurde. Lupa, der in Krakau Malerei und Graphik, Film- und Theaterregie studierte, beschäftigt sich vor allem mit der Umsetzung von Prosawerken und hat eine Vorliebe für österreichische Autoren. Es inszenierte bereits "Skizzen zum Mann ohne Eigenschaften", "Kalkwerk" von Thomas Bernhard und Hermann Brochs "Schlafwandler". Bernhards "Auslöschung" wurde im März 2001 in Warschau uraufgeführt. (APA)

Share if you care.