Oberösterreicher rastete nach Unfall aus

19. Jänner 2002, 11:51
2 Postings

26-Jähriger ging zuerst auf Auto, dann auf Lenker los

Linz - Ein 26-jähriger Elektroinstallateur rastete am Freitagabend nach einem Unfall in der Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald (Bez. Rohrbach) in Oberösterreich aus. Der Mann und seine 66-jährige Mutter spazierten gerade auf einem Güterweg, als sie plötzlich von einem Pkw angefahren wurden. Daraufhin geriet der 26-Jährige so in Wut, dass er zunächst auf das Auto und anschließend auf den 52-jährigen Lenker losging. Alle drei mussten ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert werden - in drei Rettungswagen.

Der 26-Jährige und seine Mutter - eine Pensionistin - gingen hintereinander auf der rechten Seite des Güterwegs, als sie gegen 17.30 Uhr von dem nachkommenden Pkw angefahren und in den Schnee geschleudert wurden. Der leicht verletzte Elektroinstallateur sprang auf, brach eine Schneestange ab und schlug damit die Heckscheibe des Wagens ein. Anschließend demolierte er auch noch den Kofferraumdeckel. Damit nicht genug, in seiner Wut riss der Verletzte die Fahrertür auf und versetzte dem Lenker - einem Angestellten aus Frohnleiten in der Steiermark - eine Ohrfeige.

Die 66-jährige Pensionistin wurde mit schweren, die beiden "Kontrahenten" mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Gendarmerie wurde bei dem 52-jährigen Steirer ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlaufen sei. (APA)

Share if you care.