NEU: dieStandard.at hat ein neues Design

23. Jänner 2002, 03:15
5 Postings
Wir freuen uns, dieStandard.at im neuen Design präsentieren zu können! Die neue, zweizeilige Navigation ermöglicht ein schnelleres Wechseln zu Ihrem Lieblingsressort. Für die AnhängerInnen der Spurensuche und der (meist historischen) Frauenporträts gibt es eine Verbesserung: Diese finden Sie nun übersichtlich und schnell mit einem Klick jeweils auf einer eigenen Schwerpunktseite im Ressort Alltag.

An den Community-Möglichkeiten (Posten und Mailen) hat sich nichts verändert, seit geraumer Zeit können Sie sich jedoch mit Ihrem weiblichen Titel als Userin von dieStandard.at registrieren lassen.

Wir hoffen, dass auch Sie sich von diesem nächsten Entwicklungsschritt, der gemeinsam mit dem Bruderprodukt derStandard.at vollzogen wurde, überzeugen lassen. Die fehlenden Features "Chronologie" und "Relevanz" werden in Kürze wieder abrufbar sein.

Für weitere Informationen finden Sie hier alle Veränderungen im Detail:

Was ist neu?

Die Ladegeschwindigkeit wurde optimiert. Eine zweizeilige Navigation teilt die Site in zwei inhaltliche Gruppen: Newsroom und Meinung.

Schneller Wechsel

Die Navigation ermöglicht ein schnelles und übersichtliches Wechseln zwischen allen Kanälen von dieStandard.at. In der dynamischen Version (nur für Browser, die die Standards des Internetkonsortiums W3C - www.w3c.org - erfüllen) können Sie über die Raumicons jeweils alle Kanäle ansteuern. Die statische Version ist auch auf älteren Browsern verwendbar.

Die Navigation ist weitgehend selbsterklärend, dennoch können Sie hier auch eine kleine >>> Demo aufrufen.

Das neue Navigationssystem wurde mit der selben Funktionalität auch für das Bruderprodukt derStandard.at sowie für die Kanäle derStandard.at/Sales und derStandard.at/Impressum entwickelt. Die Inhalte von DER STANDARD und das Printarchiv präsentieren sich zwar noch im alten System, werden aber im nächsten Entwicklungsschritt verbessert.

Zum Technischen

Die Übersichtsseiten wurden - wie bereits die Artikel - auf XML/XSL-Technologie umgestellt. Die Entwicklung war dabei vor allem auf das Ziel Codereduktion ausgerichtet, um die Ladezeiten zu reduzieren. Durchschnittlich konnte die Seitengröße bei gleicher Funktionalität um 30 Prozent verringert werden.

Empfohlene Browser

Die zuletzt auf dieStandard.at und derStandard.at erfolgten Umstellungen haben die Möglichkeiten, welche die aktuellen Internetstandards bieten, weitgehend ausgenutzt. Dies führt dazu, dass das Angebot von älteren Browsern nicht mehr oder nur mehr bedingt angezeigt wird. Hier ist vor allem Netscape 4.x zu nennen, das gegenwärtig noch bedingt unterstützt wird, in Kürze aber von uns nur mehr die reine Textversion ausgeliefert bekommt.

dieStandard.at und derStandard.at werden sich in Zukunft strikt an die Vorgaben des W3C für die weitere Entwicklung der Websiten halten.

Prinzipiell sollten alle Browser und Betriebssysteme funktionieren, welche html4.01 und css2 unterstützen. Die nachfolgend angeführten Systeme sind von uns erfolgreich getestet worden.


Explorer 5 und höher
Mac
Windows

Mozilla 0.95 und höher
Mac
Linux/Unix
Windows

Netscape 6.1 und höher
Mac
Linux/Unix
Windows

Opera 6 und höher
Linux/Unix
Windows
Share if you care.