1500 Moslems beten für umstrittene Moschee in Nazareth

18. Jänner 2002, 21:35
posten

Regierung Sharon stoppte Bau nahe Verkündigungs-Basilika

Nazareth - Rund 1500 Moslems haben am Freitag in Nazareth für den Bau einer umstrittenen Moschee nahe der Verkündigungs-Basilika gebetet. Sie protestierten damit gegen einen von der israelischen Regierung unter Ariel Sharon verhängten Bau-Stopp. Die Gläubigen schwenkten die grünen Fahnen der islamischen Bewegung Israels und riefen die Moslems der Stadt in Sprechchören auf, "den Kampf" für den Bau der Moschee fortzusetzen.

Der Bau sorgt seit fast zwei Jahren für Streit zwischen den christlichen und den moslemischen Bürgern Nazareths. Das moslemische Gotteshaus soll in unmittelbarer Nachbarschaft der Verkündungs-Basilika errichtet werden. Die israelischen Behörden hatten 1999 grünes Licht für den Bau gegeben. Die Regierung Sharon setzte nach dem am am 10. Jänner verkündeten Bau-Stopp eine Kommission ein, um innerhalb von zwei Wochen eine Lösung für den Streit zu finden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.