Rücktritt der mazedonischen Vizeregierungschefin Dimovska

18. Jänner 2002, 21:09
posten

Differenzen über Rückkehr von Polizei und Flüchtlingen in Albaner-Gebiete

Skopje - Die stellvertretende Ministerpräsidentin Mazedoniens, Dosta Dimovska, ist am Freitag vom Amt zurückgetreten. Der Rücktritt kam nach Meinungsverschiedenheiten mit Regierungschef Ljubco Georgievski über die Rückkehr mazedonischer Polizei in die früher von albanischen Rebellen kontrollierten Landesteile, der sich Dimovska widersetzte. Der als Hardliner bekannte Georgievski beharrt trotz internationaler und der Widerstände der albanischen Minderheit auf der Rückkehr der Sicherheitskräfte in die Albaner-Gebiete.

Dimovska hat auch alle Ämter in der von Georgievski geführten VMRO-DPMNE zurückgelegt. Sie war seit November vergangenen Jahres stellvertretende Regierungschefin. Sie leitete auch eine Regierungskommission für den phasenweisen Einsatz mazedonischer Polizei und die Rückkehr der Flüchtlinge in die früher von Rebellen kontrollierten Gebiet. Zuvor war sie Innenministerin, als es im Frühjahr 2001 zu heftigen Kämpfen zwischen albanischen Rebellen und der Sicherheitskräfte kam. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.