Russland fordert Israel zu Besonnenheit auf

18. Jänner 2002, 13:33
1 Posting

Moskau: Neue Nahost-Gewaltspirale darf nicht zugelassen werden

Moskau - Die russische Regierung hat am Freitag dazu aufgerufen, eine neue Spirale der Gewalt im Nahen Osten nicht zuzulassen. Nach dem jüngsten Terroranschlag eines palästinensischen Extremisten im Norden Israels und den israelischen Militäraktionen im Westjordanland forderte das Außenministerium in Moskau nach Angaben der Agentur Interfax in einer Erklärung die israelische Seite auf, mit Besonnenheit auf den Anschlag zu reagieren. Russland ist als Rechtsnachfolger der UdSSR gemeinsam mit den USA Schirmherr des Verhandlungsprozesses im Nahen Osten.

Das russische Außenministerium forderte zugleich die Palästinenserführung auf, dem Extremismus stärker entgegenzutreten. Russland hatte sich vergeblich dafür eingesetzt, dass Israel dem palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat die Teilnahme an den orthdoxen Weihnachtsfeiern in Bethlehem erlaubt. Eine offizielle diplomatische Demarche Russlands war von Israel ignoriert worden. (APA/dpa)

Share if you care.