Auf den Spuren des Polarforschers Robert Falcon Scott

18. Jänner 2002, 13:00
posten

Historische Orte sollen restauriert werden

Wellington - Die britische Prinzessin Anne will Anfang Februar in die Antarktis reisen, um den 100. Jahrestag der Ankunft des Polarforschers Robert Falcon Scott in der Eisregion zu begehen. Während ihres fünftägigen Aufenthalts will die Tochter von Königin Elizabeth II. zu Spenden aufrufen.

Anne will umgerechnet rund 17 Millionen Euro sammeln, um im Rossmeer 34 historische Orte der Scott-Expedition zu restaurieren. Der Brite war bei seiner ersten Forschungsreise am 6. Februar 1902 in der Antarktis angekommen. Zehn Jahre später erfroren er und seine sieben Begleiter auf dem Rückweg vom Südpol. (APA/AP)

Share if you care.