Burgenländische Datentechnik fusioniert mit Ascom Transmission AG

18. Jänner 2002, 10:08
3 Postings

2 Milliarden Schilling Umsatz geplant - Einer der größten Anbieter von Breitbandnetz-Zugängen in Europa entsteht

Der Netwerkeinrichtungs-Anbieter Datentechnik AG (Neufeld an der Leitha, Burgenland), eine Tochter der privaten Investorengruppe Triton, hat die Ascom Transmission AG von der Ascom Holding AG übernommen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Durch die Fusion werde die Datentechnik zu einem der führenden Unternehmen im europäischen Carrier Acces-Markt.

Gemeinsame Interessen

Beide Unternehmen sind Anbieter von Breitbandnetz-Zugängen für Telekom Netze im Bereich der Sprach- und Datenübertragung. Die zusammengeführten Unternehmen werden mit rund 650 Mitarbeitern mehr als 150 Millionen Euro (2,06 Milliarden Schilling) im Jahr umsetzen. Der Zusammenschluss muss noch von der Kartellbehörde genehmigt werden. Die Datentechnik allein wollte früheren Plänen zufolge im Vorjahr mit 340 Mitarbeitern 70 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften.

Hintergründiges

Triton hat Büros in Frankfurt, Stockholm und London, dem Investor steht nach eigenen Angaben ein Eigenkapital von 600 Millionen Euro "zum Ankauf von Firmen mit guten Wachstumsperspektiven" zur Verfügung. (APA)

Share if you care.