Agrana nach drei Quartalen mit zehn Prozent Umsatzsteigerung

18. Jänner 2002, 09:59
posten

EBIT ist um 14,1 Prozent gesteigert

Wien - Der börsenotierte Wiener Zucker- und Stärkekonzern Agrana ist mit den Ergebnissen nach drei Geschäftsquartalen des Bilanzjahres 2001/02 zufrieden. Der Umsatz wurde gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf 639,9 (579,3) Mill. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis EBIT konnte um 14,1 Prozent auf 56,7 (42,6) Mill. Euro verbessert werden, der Jahresüberschuss vor Steuern um 21,6 Prozent auf 49,1 (27,5) Mill. Euro und der Konzernjahresüberschuss um 12,8 Prozent auf 31,9 (19,1) Mill. Euro. Der Beschäftigtenstand ist nach 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 262 auf 4.378 gesunken.

Für das Gesamtjahr 2001/02, mit dem Bilanzstichtag am 28. Februar, erwartet Agrana einen um 7 Prozent höheren Konzernumsatz von 813 (760,2) Mill. Euro. Der Konzernjahresüberschuss soll sich trotz schwierigem Umfeld und rückläufiger Märkte (vor allem in Mittel- und Osteuropa) gegenüber dem bereits "sehr guten Vorjahr" von 37,6 auf 40 Mill. Euro verbessern, gibt Agrana in einer Aussendung am Freitag bekannt.

Die Investitionen wird Agrana laut Plan im Berichtsjahr um 10,2 Prozent von 38,2 auf 28 Mill. Euro zurückfahren. (APA)

LINK
Agrana
Share if you care.