New Yorker MoMA erweitert sich räumlich

17. Jänner 2002, 22:35
posten

Die Pläne dazu wurden präsentiert

Berlin - Um seine Stellung als Ausstellungshaus für moderne Kunst auszubauen, renoviert und erweitert das Museum of Modern Art New York bis 2005 seine Räume. In dieser Phase soll ein neues Gebäude im nahe gelegenen Stadtteil Queens, das Ende Juni eröffnet wird, Hauptausstellungsort sein, sagte Museumsdirektor Glenn D. Lowry am Donnerstag bei der Präsentation der Pläne in Berlin.

Lowry erklärte, dass das vom Architekten Yoshio Taniguchi entworfene neue Museum of Modern Art (MoMA) in Manhattan mit rund 60.000 Quadratmetern 50 Prozent mehr Ausstellungsfläche als das alte Haus haben solle. In das neugestaltete Haus solle auch ein großes Bildungs- und Forschungszentrum integriert werden. Zudem sei geplant, den Skulpturengarten zu vergrößern.

Das Ausweichquartier in Queens wird nach den Worten Lowrys ein vielseitiges Ausstellungsprogramm präsentieren. Gezeigt würden unter anderem eine Auswahl moderner Meisterwerke der Sammlung und eine Wanderausstellung, die die Entwicklung der Beziehung zwischen Henri Matisse und Pablo Picasso darstellt. (APA/AP)

Share if you care.