Israel: Arbeiterpartei bleibt in der Regierung

17. Jänner 2002, 20:26
4 Postings

Abstimmung des Zentralkommittees mit großer Mehrheit

Jerusalem - Das Zentralkommittee der israelischen Arbeiterpartei hat sich am Donnerstag gegen einen Ausstieg aus der rechtsgerichteten Koalitionsregierung von Ministerpräsident Ariel Sharon ausgesprochen. Die Mehrheit für den Verbleib in der Regierung fiel bei einer offenen Abstimmung der 1.700 Delegierten so überwältigend aus, dass nicht mehr genau ausgezählt wurde, wie das israelische Radio berichtete. Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer hatte zuvor im Rundfunk davor gewarnt, den rechten Parteien die Macht zu überlassen. Auch Außenminister Shimon Peres sprach sich für die Beibehaltung der großen Koalition aus.

Dennoch zeigte die Diskussion über den möglichen Ausstieg aus der Regierungskoalition, dass nach wie vor ein tiefer Riss durch die Arbeiterpartei geht. Seit Monaten hatte der ultralinke Flügel, angeführt vom ehemaligen Justizminister Jossi Beilin, den Rückzug aus der Regierung Sharons gefordert. Dagegen gilt der im Dezember als Parteichef gewählte Ben-Eliezer als Hardliner. (APA)

Share if you care.