Job-Rotation im EU-Parlament

17. Jänner 2002, 19:56
posten

Honorige Funktionen für österreichische Abgeordnete

Zu einigen attraktiven Funktionsverschiebungen kommt es aus Sicht der österreichischen EU-Abgeordneten im Zuge der Neubestellung des Präsidenten im Europäischen Parlament in Straßburg. Herbert Bösch (SPÖ) bekam Donnerstag das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im einflussreichen Haushaltskontrollausschuss zugesprochen. Seine Parteikollegin Maria Berger wird, wie auch der ÖVP-Mandatar Reinhard Rack, Ersatzmitglied im Konvent zur Erarbeitung einer europäischen Verfassung. Der grüne EU-Abgeordnete Johannes Voggenhuber steht als Vollmitglied des Konvents schon seit längerem fest.

Othmar Karas (ÖVP), schon bisher EVP-Schatzmeister, wird nunmehr auch Wirtschaftssprecher der Gesamtfraktion der Europäischen Volkspartei. Ein anderer österreichischer VP-Abgeordneter wird EVP-Sicherheitssprecher: Hubert Pirker.

Ursula Stenzel (ÖVP) behält den Vorsitz im wichtigen gemischten Ausschuss Polen/ EU. Ob Hans Peter Martin, der Parteifreie in der SPÖ, den Vorsitz im Ausschuss EU/ Slowakei behält, war noch offen. Sollte SPÖ-Delegationsleiter Hannes Swoboda den Vorsitz im Türkei-Ausschuss erhalten, würde es für Martin nämlich eng werden, den Slowakei-Ausschuss tatsächlich zu bekommen. (DER STANDARD Print-Ausgabe, 18.1.2002)

STANDARD-Redakteur Thomas Mayer aus Brüssel
Share if you care.