Norwegen: Langjährige Haftstrafen für Neonazis

18. Jänner 2002, 13:48
1 Posting

Jugendliche Täter wegen Mord "aus rassistischen Gründen" verurteilt

Oslo - Zwei norwegische Neonazis sind wegen der Ermordung eines schwarzen Jugendlichen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Oslo befand die beiden am Donnerstag für schuldig, den 15 Jahre alten Benjamin Hermansen aus rassistischen Motiven getötet zu haben. Der 20-jährige Joe Erling Jahr muss für 16 Jahre ins Gefängnis, der zwei Jahre ältere Ole Nicolai Kvisler für 15 Jahre. Die Staatsanwaltschaft hatte die Höchststrafe von 21 Jahren gefordert.

Eine dritte Angeklagte wurde wegen Beihilfe zu drei Jahren Haft verurteilt. Hermansen, Sohn einer Norwegerin und eines Ghanaers, war im Jänner vergangenen Jahres auf einem Parkplatz in einem Vorort von Oslo erstochen worden. Die als erstes rassistisches Verbrechen in der Geschichte Norwegens bezeichnete Tat hatte im ganzen Land für Empörung gesorgt. Zehntausende Menschen waren aus Protest auf die Straße gegangen.(APA)

Share if you care.