Monica Lewinsky: "Ich bin nicht dämlich"

17. Jänner 2002, 13:01
posten

Will Licht in Affaire zu Clinton bringen - Fernseh-Dokumentation gedreht

Los Angeles - Monica Lewinsky hat vier Jahre nach ihrer Affäre mit Bill Clinton, die fast den US-Präsidenten zu Fall gebracht hätte, für eine Fernsehdokumentation Rede und Antwort gestanden. Die Sendung "Monica in Black and White" strahlt der TV-Kabelsender HBO am 3. März aus. Im Mittelpunkt steht eine umfangreiche Befragung der einstigen Praktikantin im Weißen Haus durch StudentInnen und HBO-FilmemacherInnen.

Um falschen Eindruck zu vermeiden

Sie habe sich zur Teilnahme aus Sorge darüber entschlossen, dass andere derzeit geplante Filme die Affäre in einem falschen Licht erscheinen lassen, sagte Lewinsky am Mittwoch (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz in Pasadena bei Los Angeles. Wie hoch ihre Gage war, wurde nicht bekannt.

"Ich bin nicht dämlich", sagte Lewinsky auf eine Frage nach den größten Fehleinschätzungen über ihre Person. Völlig falsch sei auch, "dass ich damals Berühmtheit angestrebt habe, indem ich den Präsidenten verführe und nur deshalb ins Weiße Haus gegangen bin, weil ich ihn anmachen und später Millionen damit verdienen wollte". (APA/dpa)

Share if you care.