Frankreich warnt USA vor voreiliger Intervention in Somalia

17. Jänner 2002, 12:41
posten

Keine Militäraktion ohne UNO-Beschluss

Addis Abeba - Frankreich hat die USA am Donnerstag vor einer voreiligen US-Intervention in Somalia gewarnt. Wie der französische Entwicklungshilfeminister Charles Josselin in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba sagte, müsse zunächst bewiesen sein, ob es tatsächlich Verbindungen zwischen Somalia und der Terrororganisation El Kaida von Osama bin Laden gibt. Für jede militärische Aktion mache Frankreich den entsprechenden Beschluss des UNO-Sicherheitsrates zur Bedingung, sagte Josselin nach Gesprächen mit der äthiopischen Regierung.

Somalia gilt als mögliches nächstes Ziel der USA in ihrem internationalen Anti-Terror-Kampf. Aus dem US-Außenministerium war verlautet, dass der Geheimdienst CIA in Somalia bereits ähnlich wie in Afghanistan nach "Stellvertretertruppen" Ausschau hält, die für die Amerikaner die gefährliche Arbeit am Boden erledigen. Seit Vertreibung des Diktators General Mohammed Siad Barre 1991 hat das Land am Horn von Afrika keine stabile Gesamtregierung mehr. Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in den letzten Wochen verstärkt Aufklärungsflugzeuge über Somalia unternommen. (APA/dpa)

Share if you care.