Carla Müller: Sag NEIN. Sag es laut.

17. Jänner 2002, 12:32
posten

Präsentation der graphischen Arbeit der Illustratorin der Augustin Zeitung

Wien - Heute findet um 19 Uhr in Der Kleinen Galerie (3., Kundmanngasse 30) die Eröffnung der Ausstellung "weiter wider ... " von Carla Müller statt. Zur Ausstellung spricht Dieter Schrage. Die Ausstellung ist bis 15. Februar zu sehen, Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag 13.30 bis 18.30 Uhr.

Über Carla Müller, deren Arbeiten man aus dem "Augustin" und der "Strawanzerin" kennt, schreibt Dieter Schrage: "Zivilcourage - Widerstand ist notwendig", steht auf dem kleinen Aufkleber. "Rassismus - Sozialabbau - Sexismus. Sag NEIN. Sag es laut. Immer. Überall.", postuliert die "junge, ernste Frau" (C.M.). Gestalterin und Produzentin dieses und anderer Aufkleber ist die dem Bild nicht unähnliche Carla Müller. Sie ist eine gelernte Illustratorin, 1967 in Graz als Tochter einer gutbürgerlichen Akademiker-Familie geboren und aufgewachsen. Nach der Matura hat sie in Wien die Graphische absolviert und dann in Kingstone/London eine Akademie für Illustration besucht. 1995 kam sie mit Österreichs erster Obdachlosen-(Boulevard)-Zeitung Augustin in Kontakt und wurde dort Illustratorin.

Es ist die erste Präsentation ihrer höchst bemerkenswerten graphischen Arbeit in Wien - ein interessantes Debüt. (red)

Share if you care.