Bush erzählt Brezel-Witze

17. Jänner 2002, 10:55
1 Posting

Marke wird nicht bekannt gegeben

Washington - US-Präsident George W. Bush hat nach seinem "Unfall" beim Verzehr einer Brezel Humor gezeigt und macht sich über das Ereignis seither ständig lustig. Bei seiner zweitägigen Reise entlang des Mississippi hat der Präsident alle vier gehaltenen Reden mit Brezel-Witzen eingeleitet. Die eigentlichen politischen Themen, wie seine Pläne zur Belebung der Wirtschaft und zur Schaffung von Arbeitsplätzen, rückten etwas in den Hintergrund.

Bush war am Sonntag beim Fernsehen kurzzeitig in Ohnmacht gefallen und hatte sich leicht im Gesicht verletzt, nach offiziellen Angaben war die Bewusstlosigkeit durch Verschlucken einer Brezel ausgelöst worden. Die geröteten Stellen auf der linken Wange und der Nase versuchte Bush durch Makeup zu überdecken.

Selber Witze machen, bevor andere dies tun

Gegenüber seinen Mitarbeitern sagte Bush laut einem Bericht der "Washington Post", er müsse sich ueber sein Blackout lustig machen, bevor Talkmaster David Letterman dies tue. Tatsächlich war die Brezel-Ohnmacht das Spitzenthema der Late-Night-Shows. "Die ganze Zeit haben wir uns über Osama bin Laden Sorgen gemacht", witzelte NBC-Mann Jay Leno. "Und nun stellt sich heraus, dass er fast von 'Mr. Salty' geschlagen wurde".

Die intensiven Recherche-Bemühungen der Journalisten, die Marke und Sorte der "inkriminierten" Brezel herauszufinden blieben jedoch erfolglos. Das Weiße Haus will dieses Geheimnis wahren. "Die Leute sollen es doch in Selbstversuchen herausfinden", witzelte Präsidentensprecher Ari Fleischer. (APA)

Share if you care.